Demenz Symptome

Demenz SymptomeDemenz Symptome sind nicht immer gleich zu erkennen, den nicht nur bei älteren Personen ist es mitunter normal, das man mal etwas vergisst oder einem eine Schussligkeit passiert. Deshalb ist es wichtig nicht gleich jede kleine Vergesslichkeit auf eine Demenz zurückzuführen, denn Vergesslichkeit ist keine Krankheit. Werden die Symptome jedoch auffälliger oder will man einfach mehr Sicherheit haben kann man dies durch einen Demenztest hier auf unserer Seite.

Kognitive Demenz Symptome

Meist äußern sich die ersten Symptome durch eine schleichende Verschlechterung des Kurzzeitgedächtnisses und einen nachlassen der Denkleistung. Auch leiden Demenzkranke an Depressiven Phasen, interessieren sich für nichts mehr und sind mitunter leicht Reizbar. Desweiteren haben Demenzkranke Wortfindungsprobleme, können nicht mehr richtig rechnen und findet sich in neuer Umgebung nur schlecht zurecht.

Psychotische Demenz Symptome

Auf der der psychischen Ebene äußern sich die Symptome bei 76 % der Erkrankten meist durch Apathie also ziellosen herum irren 64 % leiden unter Schlafstörungen Wahn und Angstzuständen. Mitunter treten auch Essstörungen auf und die an Demenz Symptomen leidenden essen nicht Essbares wie Bananenschalen. Aber auch Enthemmung, Halluzinationen und in seltenen Fällen Euphorisches Verhalten sind Demenz Symptome.

Motorische Demenz Symptome

Die Motorischen Demenz Symptome gleichen denen von Parkinson Patienten.Sie gehen kleinschrittig und schlürfen und sind am ganzen Körper steif. Auch sind die Demenz Patienten in diesem Stadium fallgefährdet da Ihre Reflexe stark beeinträchtigt sind. Diese Demenz Symptome treten jedoch meist nur bei einer Mittleren bis Schweren Demenz auf.

Demenz Prävention

Demenz ist bis heute nicht Heilbar der Krankheitsverlauf kann nur etwas verlangsamt werden und die Demenz Symptome kompensiert werden. Dies wird durch einen geregelten Tagesablauf erreicht und durch die Vergabe von Demenz Medikamenten. Deshalb ist es wichtig hier präventiv aktiv zu werden. Gerade im Alter wo das Demenz Risiko zunimmt und man zu der Risiko Gruppe gehört sollte man das Rauchen aufgeben nur in maßen Alkohol trinken sich genug Schlaf gönnen seine sozialen Kontakte pflegen und wenn man an Depressionen leidet sollten diese sofort Behandelt werden. Da neuste Studien eine Zusammenhang von Depressionen und einem erhöhten Demenz Risiko nachgewiesen haben. Weitere Risikogruppen sind Hypertonie, zu hoher Homocysteinspiegel, Adipositas, und Diabetiker. Ab einen gewissen Alter sollte man sich regelmäßig von seinem Arzt auf evtl. Demenz hinweise untersuchen lassen. Zudem kann auch dieser Demenztest hier zum erkennen einer Demenz verwendet werden. In diesem Demenztest handelt es sich um den sogenannten Demenz Uhrentest, bei dem die zu testende Person einen Analoge Uhr zeichnen muss.

Demenz ist nicht nur für den Erkrankten eine schreckliche Krankheit auch die Angehörigen und Freunde die mit den Demenz Symptomen zu Recht kommen müssen stoßen oft an ihre Grenzen.

Wenn Sie oder eine Person in Ihrem Umkreis auffällige Demenz Symptome hat wenden Sie sich bitte sofort an einen Arzt. Dieser kann dann eine PET (Positronen-Emissions-Tomographie) oder FDG ( Fluordesoxyglucose) verordnen.